„Autohof Bremgarten“ in Hartheim am Rhein

OBJEKTDATEN:

Grundstück: Gemarkung: Bremgarten, Flurstücke: 4101/14 - 4101/18

Grundstücksfläche: 53.079 m²

Autohof, bestehend aus:

• einer Tankstelle für Pkw und Lkw,

• einem Verkaufsshop mit Nebenräumen,

• einem Gastronomiebereich mit Sanitär- und WC-Anlagen sowie Nebenräumen,

• Stellplätzen für PKW und LKW, sämtlichen Geh- und Fahrrechtsflächen und sonstigen Außenbereichsflächen sowie

• einem Winzeroutlet und

• einem Fast-Food-Restaurant

Baujahr: 1999

Nutzfläche (Gebäude): insges. ca. 2.950 m²

Stellplätze: ca. 287 (davon ca. 143 Pkw- und 144 Lkw-Stellplätze)

Auf dem Flurstück 4101/17 befindet sich zudem eine unbebaute Bodenplatte mit einer Fläche von ca. 400 m².

Beschreibung Lage: 

• im Ortsteil Bremgarten, etwa 3,3 km südwestlich des Ortszentrums

• ca. 5,5 km vom Gemeindezentrum entfernt

Verkehrsinfrastruktur:

• ausgezeichnete verkehrstechnische Infrastruktur

• Lage unmittelbar an der A 5, einer stark frequentierten Nord-Süd-Verbindung

- Anschlussstelle 64b Hartheim/Heitersheim

• des Weiteren sind die Bundesstraßen B 3 und B 31 jeweils innerhalb von ca. 7 Autominuten zu erreichen (ca. 7,2 km und 8,7 km entfernt)

• über die Rheinbrücke besteht eine direkte Verbindung von Hartheim nach Fessenheim (Frankreich), die Entfernung vom Autohof bis zur französischen Grenze beträgt nur rd. 1 km

Umfeld:

• der Autohof besitzt ein positives Standortimage und hat sich als Mikrostandort etabliert

• westlich verläuft die Autobahn, südlich grenzt der Schießstand Bremgarten an das Grundstück an, nördlich und östlich befinden sich Waldflächen

• ebenfalls auf der Gemarkung Bremgarten befindet sich der nordöstliche Teil des fast 600 ha großen, interkommunalen Gewerbeparks Breisgau

- durch den sehr gut angenommenen Gewerbepark werden zusätzlich erhebliche Verkehrsströme an den Standort herangeführt

- der Weg vom Gewerbepark zur Autobahn (A 5) führt unmittelbar am Autohof vorbei

Zusätzliche Information: 

Das Verkaufsobjekt ist vollständig vermietet.

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie nach Abgabe der als Anlage zu diesem Informationsmemorandum beigefügten Vertraulichkeitserklärung.

Ende der indikativen Phase (Gebotsabgabe): 31.05.2019