Etablierter Bau- und Gartenmarkt in Bielefeld

Baukörper:

• freistehender, fast rechteckiger Flachbau; teilweise unterkellert

• Gründung: auf Streifen, Einzel- und Köcherfundamenten

• in Stahlbetonbinderkonstruktion errichtet

• Außenwände: 2-schalige Stahl-Kassettenwände bestehend aus tragender Innenschale, Mineralfaserdämmplatten und Außenschalung mit Trapezblechprofilierung

• Dach - Baumarkt: als Flachdach ausgebildet; Dachkonstruktion  aus Trapezblechen

• Dach- Gewächshäuser, Gartenmarkt: Stahlunterkonstruktion in Stahl-Rechteckrohren ausgeführt, pulverbeschichtet und verzinkt; Gewächshaus verfügt über einen Lüftungsflügel mit elektr. Motoren, dies ist gleichzeitig die Rauch-Wärmeabzugsanlage

• weißt eine für Baumärkte gute Ausstattung auf (Eingangsbereich mit Automatik-Schiebetüren, Anlieferungszonen, Personal-/Sozial-/Lagerräume, Notbeleuchtung, Brand-melde- und Sprinkleranlage, Feuerlöscher etc.)

• Anlieferung sowie Zu- und Abfahrt erfolgen über die Detmolder Straße

Beschreibung Lage: 

• sehr gut sichtbar in der Detmolder Straße, im Stadtbezirk Stieghorst, im Ortsteil Sieker

• am Rande eines Gewerbegebietes mit angrenzender Wohnbebauung

• etwa 3,5 km südöstlich des Bielefelder Stadtzentrums

Verkehrsinfrastruktur:

• sehr gute verkehrstechnische Infrastruktur

• unmittelbar an der stark frequentierten B 66 gelegen, die als Autobahnzubringer zur Anschlussstelle „Bielefeld-Ost“ der Bundesautobahn 2 dient 

• ÖPNV-Anbindung: nächstgelegene Stadtbahnhaltestelle (Linien: 2, 12 und 13) ist innerhalb weniger Minuten fußläufig zu erreichen; Bahnhof Oldentrup liegt 2,5 km entfernt

Umfeld:

• Standort verfügt über positiven Image und wird von der Bevölkerung sehr gut angenommen

• Mix aus Einzelhandel, Dienstleistungen und Wohnen

• Ansiedlungen durch Tankstelle, Lebensmittelhändler, Blumengeschäft, Einrichtungshaus, Postbank, Commerzbank u. a. viel frequentierte Einrichtungen

Zusätzliche Information: 

Der Bau- und Gartenmarkt ist vollständig vermietet.

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie nach Abgabe der als Anlage zu diesem Informati-onsmemorandum beigefügten Vertraulichkeitserklärung.

Ende der indikativen Phase (Gebotsabgabe): 18.07.2018