Referenzen

berlinovo ist mit einem vielfältigen Portfoliosplit im gesamten Bundesgebiet vertreten.
Die Referenzbeispiele verdeutlichen, dass die Immobilien professionell und effektiv von berlinovo bewirtschaftet werden.

Objekt Bau- und Gartenmarkt in Trier (Rheinland-Pfalz)
Ausgangssituation nach Auszug des langjährigen Bestandsmieters leer stehender Baumarkt ohne Nachvermietungsperspektive im Rahmen der genehmigten Nutzung
Strategie Schaffung von Baurecht für die Umnutzung hin zu einem Möbelmarkt sowie wirtschaftlich tragfähige Nachvermietung der Immobilie
Erfolg langfristiger Mietvertragsabschluss mit einem in die Region expandierenden Möbelfilialisten, im Zuge der baulichen Maßnahmen Errichtung attraktiver und auf die neue Nutzung ausgerichteter moderner Mietflächen, Schaffung einer nachhaltig stabilen Cash-Flow- und Wertsituation für den Eigentümer

 

Objekt Fachmarktzentrum in Neuburg an der Donau (Bayern)
Ausgangssituation leer stehende ehemalige Mall mit nicht mehr marktgerechten Mieteinheiten, Flächenleerstand im Objekt von 17 %
Strategie Revitalisierung und energetische Sanierung der ehemaligen Mall sowie weiterer Mieteinheiten, Schaffung von modernen und fungiblen Handelsflächen sowie Shops, Erweiterung des Branchenmix durch Bindung eines marktführenden Unterhaltungselektronikers als weiteren Ankermieter sowie weiterer neuer regionaler und überregionaler Filialisten
Erfolg langfristiger Mietvertragsabschluss mit großem Unterhaltungselektroniker, Umzug und langfristige Bindung eines etablierten Bestandsmieters aus dem Bereich Textil innerhalb des Objektes, Flächenerweiterung des bereits ansässigen Drogeriemarktes nebst langfristiger Vertragsverlängerung, Neuansiedlung einer Apotheke sowie eines Filialisten für Wohnaccessoires, Vollvermietung des Fachmarktzentrums

 

Objekt Nahversorgungszentrum in Molbergen (Niedersachsen)
Ausgangssituation Flächenleerstand von knapp 50 %, fehlender Ankermieter sowie nicht mehr marktgerechtes Flächenlayout
Strategie Restrukturierung des Flächenkonzeptes durch Zusammenlegung mehrerer Kleinflächen und Bindung eines starken Lebensmittelvollsortimenters als Ankermieter
Erfolg langfristiger Mietvertragsabschluss mit Lebensmittelfilialist, im Zuge der baulichen Maßnahmen Schaffung attraktiver und fungibler Mietflächen, hiermit einhergehend Verlängerung von Bestandsmietverträgen zu marktüblichen Konditionen, Erhöhung der durchschnittlichen Restlaufzeit der Mietverträge von unter einem Jahr auf über 6 Jahre
Objekte fünf SB-Warenhäuser in Deutschland
Ausgangssituation Bestandsmietverträge mit kurzen Restlaufzeiten
Strategie langfristige Vertragsverlängerung mit zuverlässigem Bestandsmieter zu marktüblichen Konditionen, Wertstabilisierung durch Sicherung nachhaltiger Cash-Flows für die Eigentümer
Erfolg im Zuge des Key Account Managements Realisierung mittel- bis langfristiger Vertragsverlängerungen, Anpassung der Mietverträge auf aktuellen Stand der Rechtsprechung, Vermeidung kostenintensiver Mieterwechselkosten
Objekt Fachmarktzentrum in Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)
Ausgangssituation nicht mehr zeitgemäßes Bestandsgebäude mit hohem Leerstand und auslaufenden Mietverträgen, zudem fast vollständig leer stehendes Apartmenthaus auf gleichem Grundstück
Strategie Abriss aller Gebäude und Errichtung eines neuen modernen Fachmarktzentrums in zwei Bauabschnitten, langfristige Vertragsverlängerung mit Unterhaltungselektroniker und weiteren Bestandsmietern, zudem Bindung von eines starken regionalen Lebensmittelfilialisten als weiteren neuen Ankermieter und Abrundung eines ausgewogenen Branchenmix
Erfolg termin-, kosten- und qualitätsgerechte Umsetzung der Baumaßnahmen, Sicherung langfristig nachhaltiger Cash-Flows für den Eigentümer und damit einhergehend signifikante Wertsteigerung
Objekt Senioreneinrichtung für Betreutes Wohnen, Citylage in Bielefeld (Nordrhein-Westfalen)
Ausgangssituation Insolvenz des bisherigen Betreibers, Instandhaltungsrückstau aufgrund jahrelanger Abnutzung, Vernachlässigung von Pflege- und Betreuungsdienstleistungen, starke Verunsicherung der Bewohner
Strategie kurzfristige Implementierung eines kompetenten örtlichen Interimsmanagements, Absicherung von Pflege- und Betreuungsdienstleistungen, Neuaufbau einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Bewohnern, langfristige Nachvermietung zur Marktmiete mit adäquater Ausfallbesicherung
Erfolg Abschluss eines langfristigen Mietvertrages durch Bindung eines Betreibers mit bester Bonität und innovativem Konzept, Modernisierung des Objektes durch umfangreiche Investitionen in Kooperation zwischen Vermieter und Betreiber, Verbesserung von Objektstruktur und Aufenthaltsqualität, signifikante Erhöhung der Attraktivität des Objektes, Wertstabilisierung für den Eigentümer
Objekte fünf Hotelimmobilien in Deutschland
Ausgangssituation kurz- und mittelfristig auslaufende Pachtverträge in Teilmärkten mit verschärfter Wettbewerbssituation
Strategie langfristige Sicherung der Bestandsmietverträge, bei Bedarf Refurbishment der Hotels zur Sicherung einer nachhaltigen Wettbewerbsfähigkeit der Objekte und des Pächters
Erfolg passgenaue Sanierung von zwei Hotels (z. B. Einbau Klimatisierung, Modernisierung der Zimmer, Bäder und Eingangsbereich), langfristige Verlängerung der Pachtverträge für alle Objekte, marktgerechte und wettbewerbsfähige Positionierung der Objekte, Sicherung der Cash-Flows für den Eigentümer, unterdessen gewinnbringende Veräußerung einer Immobilie, nachhaltige Stärkung der Geschäftsbeziehung zum Key Account

 

Objekt Bürohaus in Bonn (Nordrhein-Westfalen), attraktive Lage im ehemaligen Regierungsviertel
Ausgangssituation Komplettleerstand nach Auszug Vormieter, hoher baualtersbedingter Investitionsbedarf
Strategie zügige Nachvermietung in Verbindung mit Modernisierung innen und außen
Erfolg Wertsteigerung und nachhaltiger Cash-Flow für den Eigentümer durch langfristige Vollvermietung an bonitätsstarken Mieter, repräsentatives Erscheinungsbild der Immobilie nach Sanierung